Die UN und WIR in Mitteldeutschland

Video abspielen

Die DGVN setzt sich für die Vereinten Nationen (VN, UN, UNO) und die Vision einer friedlichen und gerechten Welt ein. Nur durch enge internationale Zusammenarbeit können wir Frieden sichern, Menschenrechte stärken und eine nachhaltige Entwicklung fördern.

Der Landesverband Mitteldeutschland verfolgt dieses Ziel durch:

Informieren & Verbinden

Wir informieren in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen über die Aufgaben und die Arbeit der VN. So machen wir globale Vorgänge verständlich. Wir bauen die Brücke zwischen globalen und regionalen Zusammenhängen in Mitteldeutschland.

Austauschen & Hinterfragen

Wir bieten eine Plattform für offenen und sachlichen Dialog. Wir ermöglichen eine differenzierte Auseinandersetzung mit globalen Herausforderungen und der Rolle der VN.

Aktivieren & Motivieren

Wir sensibilisieren die Bevölkerung für nachhaltige Entwicklung, Achtung der Menschenrechte und friedliches Miteinander. Wir motivieren zum Mitmachen.

Aktuelles

UN-Tag_Banner

UN-Tag in Dresden am 5. Oktober 2021

Der DGVN-Landesverband Mitteldeutschland ist wieder beim UN-Tag in Dresden dabei! Es gibt eine Festveranstaltung und eine Ausstellung. Noch schnell zur Festveranstaltung anmelden, bevor die Plätze vergeben sind – oder den Livestream schauen. Zwischen 14 und 20 Uhr könnt ihr auf dem Parkplatz des Dresdner Rathauses die interaktive DGVN-Ausstellung „Gemeinsam stärker“ besuchen.

Ihr wollt – mit oder ohne Anmeldung – etwas Schönes gewinnen? Macht mit bei unserem Social Media-Wettbewerb!

Den offiziellen Einladungstext findet ihr hier:

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden
vertreten durch die

Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen
Frau Bürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann

und

die Direktorin von UNU-FLORES
Frau Prof. Dr. Edeltraud Günther

laden Sie herzlich ein zur

Festveranstaltung zum Tag der Vereinten Nationen 2021 mit
Preisverleihung des Lokale Agenda Wettbewerbes – Fokusthema:
„Ungleichheiten in Krisen“

am Dienstag, dem 5. Oktober 2021, um 18 Uhr, im Plenarsaal des Neuen Dresdner Rathauses, Rathausplatz 1, 01067 Dresden und im Livestream.

In diesem Jahr holen wir für unsere Kooperationsveranstaltung mit Dr.
Pia Rattenhuber eine Expertin der Universität der Vereinten Nationen
(UNU-WIDER) nach Dresden und möchten diskutieren, wie internationale
Krisen als Brennglas für bestehende Ungleichheiten wirken und wie wir
diesen begegnen können. Die anschließende Preisverleihung des
22. Wettbewerbes der Lokalen Agenda e.V. würdigt Initiativen für ihr
Engagement für eine nachhaltige Entwicklung Dresdens.
 
Hauptrednerin:

  • Dr. Pia Rattenhuber, United Nations University World Institute for Development Economics Research (UNU-WIDER)

Diskussionspartner:innen:

  • Bürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen, Landeshauptstadt Dresden
  • Dorothea Trappe, Geschäftsführerin, Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V.
  • Prof. Dr. Christian Leßmann, Professur für Volkswirtschaftslehre, Technische Universität Dresden
Auch in diesem Jahr steht nur ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung. Ihre Anmeldung ist erforderlich unter https://form.typeform.com/to/pu6xPoiA.
 

Unser Podcast "UNhörbar"

Mit unserem Podcast „UNhörbar“ wollen wir den VN eine Stimme geben!

In Interviews und Gesprächen informieren wir über die Arbeit der UN und über UN-bezogene Themen. Dabei analysieren und bewerten wir.

„UNhörbar“ ist über Anchor erreichbar und kann auf allen gängigen Plattformen gestreamt werden. Wir freuen uns über Eure Anregungen, Themenwünsche und Euer Feedback. 

Hört doch mal rein!